random_office_00.jpg

Diskushernie/Bandscheibenvorfall

Die Bandscheiben bestehen aus einem Bindegewebering und einem weichen Gallertkern, der für die Beweglichkeit der Wirbelsäule verantwortlich ist. Sie liegen zwischen den Wirbelknochen in der Wirbelsäule. Bei der Diskushernie (Bandscheibenvorfall) verrutscht der gallertartige Kern und beschädigt den Bindegewebsring. Die Rückenschmerzen können in die Beine ausstrahlen.

Ein Tipp: Betroffene sollten täglich einen Spaziergang machen oder schwimmen gehen, um die Rückenmuskulatur zu stärken und so die Bandscheiben zu entlasten.

 

Produkte-Empfehlung für Diskushernie-Betroffene

Für Menschen mit einer Diskushernie im Lendenbereich ist es empfehlenswert, bei der Arbeit am Computerarbeitsplatz öfter einmal zu stehen - etwa an einem höhenverstellbaren Schreibtisch - da durch die Schmerzen im Rückenbereich ein langes Sitzen unmöglich ist. Zudem verbessert sich durch den Wechsel zwischen Stehen und Sitzen die Körperhaltung und der Kreislauf wird angeregt.

 

Weitere Massnahmen, die Menschen mit einer Diskushernie am Computerarbeitsplatz treffen können, um ihre Schmerzen zu vermindern, sind etwa der Einsatz von ergonomischen Bürostühlen oder Stehhilfen für den höhenverstellbaren Tisch.

 

Haben Sie Fragen zu einem Produkt?