random_office_04.jpg

Newsletter Januar 2012

Arbeite clever und smart statt verspannt und hart

Schön und gut, aber wie geht das konkret?

 

In diesem Newsletter finden Sie die Antwort. Was heisst hier «die Antwort» – viele, viele Antworten warten auf Sie, auf diese Frage und auf noch mehr Fragen. Zum Beispiel:

Ist Ihr Arm arm dran?
Weshalb sollten Sie die Zahl 2.5 kennen?
Wer sprach von den besten Früchten und der höchsten Befriedigung?
Was ist günstiger geworden?
Und weshalb klopft sich MeFirst selbst auf die Schulter?

 

Die Antworten – genau hier und jetzt. Viel Spass!

 

Ergonomie-Tipp: Ist Ihr Arm arm dran?

Armlehnen Bürostuhl

 

 

 

 

Da Ihr Arm nicht sprechen kann, leistet Me-First.ch schon fast detektivische Arbeit und bringt Sie auf die entscheidende Spur: Wir ermitteln im Arm-Fall respektive in der Frage, ob Ihr Bürostuhl Armlehnen haben sollte oder nicht.

Stellen Sie sich vor, Sie würden ohne Tisch am Bildschirm arbeiten: Sie müssten pro Arm 4 bis 5 Kilogramm Gewicht halten, und das konstant. Die Folgen? Eine Belastung für den Arm und die Schultermuskulatur. Kommt der «Mausarm» weit nach aussen und wird er dabei noch gestreckt, spricht der Ergonome vom Streckarm. Diese Haltung hat leider so gar nichts mit Training zu tun, sondern mit Überbelastung. Stellt sich also die Frage, wie Sie dieses Gewicht abgeben und die Muskulatur entlasten können.

Nun, indem Sie Maus und Tastatur ca. 20 cm von der vorderen Tischkante entfernt positionieren und Ihre Unterarme auf den Platz davor legen. Oder Ihre Arme bequem auf einstellbaren, grosszügigen Armlehnen platzieren.

Achtung, jetzt wird‘s etwas knifflig, wie immer bei der Detektivarbeit: Denn Armlehne ist nicht gleich Armlehne. Verstellbar sollte sie sein: in der Höhe, seitlich und in der Tiefe. Kein Wunder, spricht man im Fachjargon von 3D-Armlehnen. Diese fördern eine aufrechte Haltung, da Sie die Arme nicht zuerst nach vorn (zum Tisch hin) positionieren müssen. Auf dem Tisch geniessen Ihre Arme dafür mehr Bewegungsfreiheit.

Sind Ihre Arme also mit oder ohne Armlehnen besser dran? MeFirst empfiehlt: Im Zweifelsfall kaufen Sie den Stuhl lieber mit. Sie können die Armlehnen bei Bedarf einfach nach unten schieben – so sorgen Sie als Nebeneffekt für die empfohlene Abwechslung.

Falls Sie unter Schulterbeschwerden leiden, ausgiebig «mausen» oder am Bildschirm zeichnen, tun Sie Ihren Armen mit Armlehnen erst recht etwas Gutes. Und falls Ihr Bauch, sagen wir mal, nicht wirklich flach ist, und Sie deshalb nicht nahe an den Tisch kommen, sind Ihre Arme (und Ihr Rücken!) mit Armlehnen definitiv besser dran. Damit erklären wir den Arm-Fall für gelöst!

 

Neue Broschüre: «Ergonowie? 2012»

Alles wird teurer? Bei uns nicht! Den Beweis finden Sie in unserer frisch überarbeiteten Broschüre «Ergonowie?»:Artikel aus dem EU-Raum sind deutlich günstiger geworden. 

Im Produkte-Teil erhalten Sie einen Überblick über das ganze Sortiment – zu entdecken gibt es einige Neuheiten, so viel sei hier verraten. Ausserdem erklären wir die Funktionen von Bürostühlen, Sitzstehtischen, Notebook-Ständern, Dokumenthaltern, Fuss-Stützen und Eingabegeräten.

Unsere Broschüre bietet wiederum bewährte Tipps für die Arbeit am Computer. Wussten Sie schon, wie Sie ideale Voraussetzungen für sich und/oder Ihre Mitarbeiter schaffen können? Oder wie Verhaltensänderungen bewirken, dass man weniger verspannt am Bildschirm sitzt? 

  

 

Swissbau 2012 oder «The Place 2.5 to be»

Wo fühlen Sie sich so richtig wohl? Wo sprudeln Ihre Ideen, wo sind Sie produktiv, wo ist die Freude grösser als der Stress? Wenn in Zukunft immer mehr Menschen diese Frage mit «Na, an meinem Arbeitsplatz natürlich!» beantworten, könnte das an Place 2.5 liegen. Place 2.5? – so heisst ein Konzept von Sedus.

Seit 140 Jahren bewegt die Marke Sedus die Bürokultur. Jetzt stellt Sedus mit dem Konzept Place 2.5 den Menschen als fühlendes und sinnliches Wesen ins Zentrum und kombiniert dafür sämtliche Faktoren, die das Arbeiten schöner und entspannter machen: Farben, Materialien, Pflanzen – aber auch Ergonomie, Kommunikation und neue Technologien.

Der Name Place 2.5 orientiert sich an einem soziologischen Ansatz: First Place als Zuhause, Second Place als Arbeitsplatz und Third Place als Freizeit. Place 2.5 strebt Arbeitsplätze und Büros an, die sich nach Freizeit anfühlen.

Eine Utopie? Von wegen! Schauen Sie mal hier: www.place25.com/p25/ger/

Oder besuchen Sie uns bereits nächste Woche an der Swissbau in Basel. Am Stand F.75 zeigen wir Ihnen gemeinsam mit Sedus und anderen Fachhändlern die Möglichkeiten von Place 2.5. Bestellen Sie eine kostenlose Eintrittskarte bei uns – wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

Tipp für Kurzentschlossene: Reservieren Sie sich den Donnerstag, 19. Januar, 16 Uhr für den Vortrag «Der Arbeitsplatz als Lieblingsplatz» von Dr. Bernhard Kallup, Vorsitzender des Sedus-Vorstands, im Messeturm. Die Teilnahme ist gratis, eine Anmeldung aber erforderlich.

 

Ihr Rücken und unser Zertifikat 

Bei aller Bescheidenheit: Wer sich in unserem Ladenlokal an der Hohlstrasse in Zürich beraten liess, durfte sich schon immer über unsere Kompetenz freuen. Jetzt ist diese Kompetenz ausgewiesen: MeFirst ist seit 2012 frisch zertifiziert durch das Label «Aktion Gesunder Rücken».

Glauben Sie uns, dieses Zertifikat ist redlich verdient: Wir haben dafür eine umfassende AGR-Schulung absolviert, kennen jetzt die medizinischen anatomischen Grundlagen über die Funktionen der Wirbelsäule, die Aufgaben und den Aufbau der Muskulatur sowie Ziele und Inhalte der Rückenschule. Damit nicht genug: Wir erhielten reichlich Fachinformationen über einen rückengerechten Alltag – und nach der erfolgreich absolvierten Prüfung das begehrte AGR-Zertifikat (hier bitte Fanfarenklänge dazudenken). 

Wer meint, wir könnten uns jetzt gemütlich auf dem Zertifikat ausruhen, der irrt sich: Die Schulung und die Prüfung werden jährlich aktualisiert – und wiederholt. Wenn Sie also Ihren Rücken entzücken möchten, kommen Sie vorbei und testen unser frisches Wissen. Wenn Sie dazu noch ausgiebig unser Zertifikat betrachten (und bitte auch ein wenig bewundern), dann machen Sie uns richtig glücklich.

 

Viel Ergonomie, neu mit Videos 

Die holländischen Ergonomie-Spezialisten Bakker Elkhuizen haben kürzlich die Website neu lanciert. 

Schnell und übersichtlich ist sie geworden, sodass Sie das passende Produkt zügig finden. Mit wenigen Klicks können Sie den eigenen Arbeitsplatz mit ergonomischen Produkten verbessern – dabei leisten hilfreiche Erklärungen und der Filter zur Produktauswahl gute Dienste. 

Wie unterschiedliche Arbeitsplatz-Konzepte aussehen können, zeigen kurze Filme über das ganze Spektrum:

  • vom festen Arbeitsplatz
  • zum mobilen Arbeitsplatz, 
  • vom Desk-Sharing
  • bis zum Home-Office.

Und weil Filme einfach eine prima Sache sind, wurden auch sämtliche Produktgruppen (Notebook-Ständer, Fuss-Stützen, Mäuse etc.) mit Filmchen ergänzt. So entspannend kann Information sein!

Haben Sie beruflich mit Ergonomie zu tun? Dann empfehlen wir Ihnen den Bereich «Ergonomie». Dort profitieren Sie von zusätzlichen Anleitungen, Entscheidungshilfen, internationalen Studien und Gesetzgebungen zu diversen Bereichen.

www.bakkerelkhuizen.nl/DU

 

Neuer Notebook-Ständer: Q-note 350

Damit können Sie noch knackiger schreiben: Der Notebook-Ständer Q-note 350 vom holländischen Ergonomie-Spezialisten Bakker Elkhuizen ist die kostengünstige Lösung für mehr Komfort bei der Arbeit am Notebook. Mit dem Notebook-Ständer stellen Sie das Notebook bequem auf Augenhöhe, und die separate Tastatur sorgt für mehr Bewegung. Starres Sitzen war gestern! Q-note 350 verbessert Ihre Körperhaltung und schont Nacken und Rücken.

  • Höhenverstellbar zwischen 11 und 23 cm.
  • In 7 Stufen einstellbar.
  • elegantes Design.
  • aus transparentem stabilen Acrylglas.
  • Für Notebooks von 14 bis 17 Zoll.

Preis: 112 chf.

 

Ergonomie und was tun Ergonomen eigentlich?

Ergonomie, Ergonome: Wenn wir schon ständig mit diesen Begriffen um uns werfen, wollen wir sie auch mal erklären. Ergonomie ist die Wissenschaft von der Gesetzmässigkeit menschlicher Arbeit. Oder, wie es Wojciech Jastrzebowski 1857 formulierte: «Ergonomie ist ein wissenschaftlicher Ansatz, damit wir aus diesem Leben die besten Früchte bei der geringsten Anstrengung mit der höchsten Befriedigung für das eigene und für das allgemeine Wohl ziehen.»

Der polnische Akademiker war in Sachen Ergonomie ein Pionier: Bereits während der Industrialisierung in Europa veröffentlichte er die Publikation «Grundriss der Ergonomie und Wissenschaft oder Lehre von der Arbeit.»

Ergonomie spielt dort eine Rolle, wo Menschen beim Arbeiten oder anderen Tätigkeiten mit Maschinen, Werkzeugen oder anderen Gegenständen wie Telefonapparat oder Bürostuhl in Berührung kommen. Das Ziel: Die Bedingungen und Geräte so zu gestalten, dass sie zu einem optimalen Ergebnis führen und die Menschen dabei gesund bleiben. Auch dann, wenn sie die gleiche Aufgabe über Jahre hinweg ausführen.

In der Schweiz führen zahlreiche Anbieter ergonomische Arbeitsplatzanalysen oder Schulungen durch. Vereint sind sie in der Schweizerischen Gesellschaft für Ergonomie SwissErgo. Unter www.swissergo.ch finden Sie Fachpersonen aus den jeweiligen Regionen. Me-First.ch arbeitet eng mit Ergonomen zusammen und ist zudem im Vorstand der Gesellschaft vertreten. Schauen Sie mal rein:www.swissergo.ch

 

 

 

Facility Management-Messe in Zürich:

Zum fünften Mal bereits findet am 8. und 9. Februar dieMAINTENANCE Schweiz in der Messe Zürich statt. Rund 80 Aussteller zeigen Produkte und Dienstleistungen für modernes Facility Management (Gebäudebewirtschaftung).

Wir sind mit einem kleinen Stand erstmals mit von der Partie und zeigen ein «kabelfreundlicheres» Büromöbelkonzept, Bürostühle, Dokumenthalter und Notebookständer. Gerne senden wir Ihnen gratis Eintrittskarten.

 

 

Wir möchten Sie gern auf Facebook treffen 

Umfragen, Bilder und Filme von realisierten Arbeitsplätzen und Produkten, News, attraktive Aktionen und Wettbewerbe – wir haben unsere Facebook-Site für Sie frisch aktualisiert und mit vielen Überraschungen bestückt, damit Sie aus Überzeugung «Gefällt mir» klicken können.

Jetzt MeFirst auf Facebook beitreten

Schauen Sie rein und kommunizieren Sie im WorldWideWeb mit uns – gefällt es Ihnen? Das würde uns gefallen!